< Ralph Brinkhaus bleibt Bezirksvorsitzender
Dienstag, 17. Juli 2018

Kindertagesstätten erhalten eine weitere Finanzspritze

André Kuper MdL

Die Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen erhalten eine weitere Finanzspritze in Höhe von rund 450 Millionen Euro.

Damit wird laut Familienminister Dr. Joachim Stamp im Jahr 2019/20 ein Anschluss an das bisherige Rettungsprogramm finanziert.

Zum Kita-Jahr 2020/21 soll dann das neue Kinderbildungsgesetz (KiBiz) der NRW-Koalition in Kraft treten, das die Unterfinanzierung der rund 9800 Kitas stabilisieren und vereinfachen soll.


Die neue Landesregierung hatte den Kitas bereits 2017 mit einer Finanzspritze in Höhe von einer halben Milliarde Euro unter die Arme gegriffen.