NRW-Förderprogramm für Vereine: „Neustart miteinander“ bis Mitte 2022 verlängert

15.10.2021, 09:19 Uhr
André Kuper MdL
André Kuper MdL

Der „Neustart miteinander“ für das Ehrenamt bei uns in NRW geht in eine weitere Runde. Dieses überaus erfolgreiche Förderprogramm hatte die NRW-Koalition auf den Weg gebracht, um eingetragene Vereine nach den Lockdowns in der Coronakrise bei der Durchführung von Veranstaltungen zu unterstützen.

Der einmalige Zuschuss betrug 50 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben, pro Verein konnten bis zu 5000 Euro beantragt werden. Jetzt ist klar: Es geht weiter bis zum Sommer – Anträge für Veranstaltungen, die bis Ende Juni stattfinden, sind nunmehr bis zum 31. Mai 2022 möglich.

Damit können noch mehr Vereine von dieser gezielten Förderung profitieren, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land weiter zu festigen und mit neuem Leben zu füllen. Denn unser Programm ist für viele Vereine die entscheidende Hilfe bei der Abwägung, ob sie eine Veranstaltung planen können oder absagen müssen. So sorgen wir in diesem Jahr dafür, dass etwa Schützengemeinschaften feiern können – aber die Unterstützung bleibt auch mit Blick auf die Karnevalssession, Osterfeuer, Frühlings- sowie Sommerfeste und Kirmessen wichtig. Deshalb freue ich mich sehr über die Verlängerung unseres Programms „Neustart miteinander“.

Weitere Infos sowie die Antragsformulare gibt es hier: www.mhkbg.nrw/themen/heimat/neustart-miteinander